Pressetermin in Köln. Wir stellen den ET57, das erste Schienenfahrzeug, dass in Köln unter Denkmalschutz gestellt wurde, der Öffentlichkeit vor. In Anwesenheit des stellvertretenden Landeskonservators, Herrn Dr. Ulrich Stevens, enthüllen wir die Denkmalplakette des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie ist gut sichtbar im Inneren des Einstiegs im a-Wagen angebracht. Es erscheinen sehr schöne Artikel in der regionalen und Fachpresse.

ET 57 unter Denkmalschutz!

Am 02. März 2009 wurde der ET 57 mit der Nummer 7 in die Liste der beweglichen Denkmäler der Stadt Köln aufgenommen und steht damit unter Schutz. Wir danken den an der Unterschutzstellung beteiligten Personen und Institutionen von ganzem Herzen.

 

                                    Denkmal


Unser Projekt der Wiederinbetriebnahme ist damit einen großen Schritt vorangekommen.

Wir haben uns das ganze Jahr 2008 über intensivst um eine bestimmte öffentliche Fördermaßnahme bemüht. Leider war es am Ende doch nicht möglich, Mittel aus diesem speziellen Topf zu erhalten, da wir bestimmte Voraussetzungen, u.a. die Einbeziehung einer Immobilie nicht erfüllen können. Wir werden aber nicht müde, nach anderen Wegen zu suchen.

Besuchen Sie uns in diesem Jahr im Rheinischen Industriebahnmuseum zu Köln am:
24.03., 20.04., 12.05., 15.06., 13.07., 17.08., 14.09. und 05.10. jeweils von 11-17 Uhr
und am 01.11. Während der "Langen Nacht der Kölner Museen bis 3 Uhr nachts!

Nachtschwärmer aufgepaßt: Am 03. November 2007 beteiligt sich auch das Rheinische Industriebahnmuseum an der Langen Nacht der Kölner Museen. Von 19.00 Uhr bis 3.00 Uhr morgens wird der Triebwagen ausnahmsweise im Freigelände des RIMs zu sehen sein. Beleuchtungseffekte machen interessante Stimmungen und Fotos möglich.

Tag des offenen Denkmals auch im Rheinischen Industriebahn-Museum in Longerich.
Besuchen Sie den ET 57 von 11.00 - 17.00 Uhr, der Eintritt an diesem Tag ist frei.

Die Zahl der Mitglieder ist auf 17 angewachsen.

Derzeit schreiben wir an einem ausführlichen Lastenheft, dass die im Rahmen einer Hauptuntersuchung durchzuführenden Arbeiten genau beschreibt.
Unsere neue Homepage zählte in den ersten drei Monaten ihres Bestehens mehr als 3.700 Besucher.
Presseberichte in der Lokalpresse (Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau und Kölner Wochenspiegel), in der Fachpresse (Eisenbahn-Kurier, Lok-Report, Lok-Magazin, Elektrische Bahnen) und ein Kurzbeitrag im WDR-Fernsehen machten uns bekannt.

Pressetermin um 11:00 Uhr im Rheinischen Industriebahnmuseum in Köln-Longerich.
Sehen, Fotografieren, Hören, Riechen, Fühlen, Fragen stellen, ....